Musica Nordestina

Nicht ganz neu, aber gut!

Dezember 27, 2009

Zwischen den Jahren ein Blick zurück kurz vor die Jahrtausendwende, auf zwei CDs von Chico César (1998 und 99) und eine von Paula Morelenbaum (1999). Chico César: Beleza Mano und Mama Mundi In der Zeit zwischen Chico Césars Erscheinen in der Öffentlichkeit, Anfang der 90er, und heute liegen diese beiden CDs, dicht hintereinander, ungefähr in […]

Giftgrün: Vanessa Bumagny

Dezember 19, 2009

Grün ist das Äußere, der CD-Hülle von De Papel (2003). Wenn man sie öffnet, erscheint Vanessa im roten Schein des Feuers. Maracatu, Baião, Samba de Roda, die Formen des Nordostens sind dominant, Reggae, Rumba und jazzige Harmonien spielen mit. Sie stellt die Harmonie zwischen kühl und warm und zwischen den Stilen her. Sie hat komponiert […]

Forró in the dark

November 2, 2009

Ein Geheimtipp? Ein Kritiker schrieb, Forró könne man sich nur anhören, wenn es sich auch dazu tanzen ließe (Einspruch, aus eigener Erfahrung: z.B. auch auf langen Autofahrten, stundenlang), und dies könne man schließlich bei uns nur in den Forróhochburgen Stuttgart und Aachen. Nun gut: Die besonders empfehlenswerte Band Forró in the dark kommt am 5. […]

Música Nordestina: Clã Brasil

Oktober 18, 2009

Soll man die sympatische Familienband Clã Brasil als Geheimtipp bezeichnen? Der Tipp nützt einem zunächst nicht viel, weil sie außerhalb von Brasiliens Nordosten noch selten zu hören sind. Es sei denn, man entschließt sich, sie zu einem Konzert einzuladen. So hat es das Haus der Kulturen der Welt in Berlin in diesem Sommer getan (Reihe […]